Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DIE CHÖRE

Die Teilnehmerchöre des ICCC 2019 stellen sich vor

Die Chöre

Teilnehmerchöre 2019

Das Komitee des Internationalen Kammerchor-Wettbewerbs Marktoberdorf hat 14 gemischte Chöre aus insgesamt zehn Ländern zur Teilnahme am 16. Internationalen Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf vom 7. bis 11. Juni 2019 eingeladen. Sie kommen aus Kuba, der Türkei, Irland, Russland, Schweden, der Tschechischen Republik, von den Philippinen, aus Deutschland, den USA und der Schweiz. Freuen Sie sich auf einen besonderen Wettbewerb zum 30-jährigen Jubiläum.

 

Junges Consortium Berlin • Deutschland

Das Junge Consortium Berlin gehörte bereits zwei Jahre nach seiner Gründung im Herbst 2015 zu den besten Jugendchören Deutschlands. Das Ensemble besteht aus ca. 30 SängerInnen zwischen 16 und 26 Jahren, die den gemischten A-cappella-Chorklang für sich entdeckt haben. Das Repertoire reicht von der Renaissance bis zu modernen, zeitgenössischen Werken. Dabei steht nicht nur die Bewahrung von Kulturgut im Vordergrund, sondern auch dessen Neubelebung und - interpretation. Eine reine Intonation, ein musikalisch anspruchsvolles Programm und eine außergewöhnliche klangliche Homogenität verbunden mit jugendlicher Klangfarbe bilden die künstlerischen Eckpfeiler des Ensembles. Alle Mitglieder haben jahrelange, vielfach gemeinsame Chorerfahrungen, die ein enges Zusammengehörigkeitsgefühl und eine vertraute Atmosphäre schaffen.

Das Junge Consortium Berlin steht für Vielfalt, Toleranz und Chancengleichheit! Die Sängerinnen und Sänger engagieren sich lokal und international für den Abbau von Barrieren, sodass ein Raum geschaffen werden kann, in dem junge Menschen unabhängig von Herkunft und Finanzen gemeinsam Grenzen überwinden.

 

Dirigent: Vinzenz Weissenburger

Vinzenz Weissenburger (*1980) absolvierte ein Studium als Diplom-Tonmeister an der Universität der Künste Berlin. Noch während seiner Studienzeit wurde er mit mehreren ersten Preisen bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Von 2005 bis 2011 studierte er Dirigieren an der Hochschule für Musik Dresden bei Hans-Christoph Rademann (Chor) und Ekkehard Klemm sowie Christian Kluttig (Orchester). Er vertiefte seine Kompetenzen in Meisterklassen mit The Hilliard Ensemble, dem Rundfunkchor Berlin (Simon Halsey und Grete Pederson) und bei der Stuttgarter Bachwoche (Helmuth Rilling).

Im September 2015 gründete er den Jugendkammerchor "Junges Consortium Berlin", der bereits bei seinem ersten Wettbewerb im Februar 2017 beim Grand Prix of Nations drei Goldmedaillen errang. In diesem Wettbewerb erhielt Vinzenz Weissenburger einen Sonderpreis für "excellent conducting".

 

www.junges-consortium-berlin.de

 

 

Vokalensemble Zürich West • Zürich / Schweiz

Das Vokalensemble Zürich West wurde im Herbst 2015 von Marco Amherd gegründet, um jungen und ambitionierten Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit zu bieten, spannende Chormusik auf höchstem Niveau aufzuführen. Unter ihnen befinden sich viele Studierende der Züricher Universitäten. Das Vokalensemble erarbeitet jährlich mehrere Konzertprogramme und strebt auch die Teilnahme an Festivals und Wettbewerben an. 2017 hat das Ensemble in der Elite-Kategorie des Schweizerischen Chorwettbewerbs bei seiner ersten Teilnahme den 1. Preis gewonnen. Beim Choral Festival in Montreux konnte das Ensemble 2018 den 1. Preis sowie den Publikumspreis gewinnen.

 

Dirigent: Marco Amherd

Marco Amherd (*1988) studierte Dirigieren, Orgel/Kirchenmusik (Konzert-,Lehr- und Solistendiplom) und Wirtschaftswissenschaften in Zürich, Freiburg im Breisgau und Toulouse. Seine Studien schloss er jeweils mit Auszeichnung ab. Seit August 2015 ist er als Kantor an der Johanneskirche Zürich tätig. Er ist Dozent für Orgel an der Musikschule Konservatorium Zürich und Lehrbeauftragter für Chorleitung an der Züricher Hochschule der Künste. Neben seiner regen Konzerttätigkeit als Organist dirigiert er mehrere professionelle und semi-professionelle Ensembles in der Region Zürich.

Marco Amherd ist seit 2016 Stipendiat im Dirigentenforum des Deutschen Musikrats. Im Rahmen dieser Förderung arbeitete er mit Ensembles wie dem NDR Chor, dem WDR Chor, dem Chor der Dresdner Semperoper, dem Philharmonischen Chor Berlin und dem Kammerchor Saarbrücken.

 

https://vokalensemble-zuerich-west.ch/

 

 

Coro da Camara Vocal Leo • Havanna / Kuba

Vocal Leo, 1993 als Projektchor von Corina Campos Morales und Professor Jorge Luis Pacheco gegründet, vereint Studierende und AbsolventInnen der Fachrichtungen Gesang und Chorleitung des Istituto Superior de Arte (ISA) Havanna.

Der Chor arbeitete bereits mit Musikerpersönlichkeiten wie Gary Graden, Guido López Gavilán und Roberto Valera. Während seiner Konzertreisen glänzte Vocal Leo auch bei internationalen Wettbewerben. Der Chor gewann unter anderem zwei Goldmedaillen bei den Choir Olympics in Bremen 2004, zwei erste Preise beim Cantonigrós International Choir Competition in Barcelona (1998 und 2008) sowie den ersten Preis beim internationalen Chorwettbewerb "Jalisco Canta" in Mexiko 2015. Das Repertoire des Chores umfasst neben klassischen Chorwerken auch sinfonische Chormusik und Opernstücke. Dem Allgäuer Publikum präsentiert sich der Chor insbesondere mit kubanischen Rhythmen.

 

Dirigentin: Corina Campos Morales

Corina Campos Morales studierte Dirigieren am Superior Music Institut for Arts Havanna. Neben ihrer Tätigkeit als Dirigentin unterrichtet sie Chordirigieren am Amadeo Roldan Konservatorium in Havanna und gibt Workshops in zahlreichen Ländern Mittel- und Südamerikas.

17 Jahre leitete sie die Chöre der Ópera Nacional de Cuba und des Gran Teatro de La Habana. Als Mitglied verschiedener Gremien zur Förderung und Entwicklung der kubanischen Chormusik ist sie maßgeblich an der Entwicklung der Chormusik in Kuba beteiligt.

 

Facebook-Seite

 

 

Rezonans • Istanbul / Türkei

2010 von Burak Onur Erdem gegründet, entwickelte sich Rezonans in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Chöre der Türkei. Neben zahlreichen Konzerten in der Heimat, konzertierte der Chor bei den Festivals Europa Cantat in Pecs und Tallinn und nahm erfolgreich an internationalen Wettbewerben teil. Bei der Fleischmann International Trophy Competition in Cork gewann Rezonans 2016 den 2. Preis. 2017 wurde der Chor beim Concorso Polifonico Internazionale Guido d'Arezzo mit einem 3. Preis ausgezeichnet.

Das Ensemble arbeitete zusammen mit renommierten Chorleitern wie Eric Whitacre, Nigel Short, Volker Hempfling und Georg Grün, ebenso, wie mit bekannten Ensembles wie der Yale Schola Cantorum, den Salt Lake Choral Artists und dem Jungen Vokalensemble Hannover. Vom wichtigsten Musikmagazin der Türkei "Andante" wurde Rezonans als Chor des Jahres 2017 mit dem Donizetti Classical Music Award ausgezeichnet.

Neben der Aufführung von Werken aus der deutschen Romantik legt der Chor seinen künstlerischen Schwerpunkt auf die Werke türkischer Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts, darunter Uraufführungen von Hasan Uçarsu und Özkan Manav.

 

Dirigent: Burak Onur Erdem

Burak Onur Erdem (*1986) studierte zunächst Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen an der Boğaziçi Universität. Es folgten Studien in Musiktheorie und Dirigieren am Center for Advanced Studies in Music der Technischen Universität Istanbul. Seine dirigentischen Fähigkeiten erweiterte er in Meisterkursen, u.a. bei Johannes Prinz, Maria Guinand, Volker Hempfling und Michael Gohl. Seit 2013 arbeitet Burak Onur Erdem mit dem Türkischen Staatschor zusammen, zu dessen Künstlerischem Leiter und Chefdirigent er 2017 berufen wurde.

Als Plattform für die Entwicklung der Chormusik in der Türkei und den internationalen fachlichen Austausch gründete Burak Onur Erdem die Organisation Koro Kulturu. Er ist Mitglied im Vorstand und Musikausschuss der European Choral Association - Europa Cantat (ECA-EC) und seit 2018 Mitglied im Vorstand der Internationalen Föderation für Chormusik (IFCM).

 

www.english.rzns.org/choir

 

 

Cantica Laetitia • Zlín / Tschechische Republik

Der Kammerchor Cantica Laetitia wurde 2004 als Mädchen-Auswahlchor des Cantica Kinderchores gegründet. Erst seit 2012 singt Cantica Laetitia als gemischter Chor. Von Beginn an wird der Chor von Josef Surovík geleitet. Das Repertoire des Chores umfasst schwerpunktmäßig Werke des 20. und 21. Jahrhunderts, u.a. von Eric Whitacre, Vytautas Miškinis und Petr Eben. Auch Uraufführungen stehen regelmäßig auf dem Programm. Dieses anspruchsvolle und vielfältige Repertoire ermöglicht sehr abwechslungsreiche Konzertprogramme, für die Cantica Laetitia bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Der Chor arbeitet regelmäßig mit dem Philharmonischen Orchester Bohuslav Martinů Zlín sowie der Kinderoper Zlín zusammen.

 

Dirigent: Josef Surovík

Josef Surovík (*1975) ist Gründer und Dirigent des Kammerchores Cantica Laetitia. Er absolvierte sein Studium in den Fächern Kirchenmusik und Gesang am kirchlichen Konservatorium Kroměříž. 1998 gründete er den Kinderchor Cantica Zlín. Für seine Dirigententätigkeit wurde er unter anderem mit dem National Prize choirmaster-junior des Tschechischen Chorverbands ausgezeichnet. Josef Surovík leitet regelmäßig Dirigierkurse und wirkt als Juror bei Wettbewerben mit.

 

http://canticalaetitia.cz/en/

 

 

New Dublin Voices • Dublin / Irland

Die New Dublin Voices sind Vorreiter in der Aufführung - auch Uraufführung - und Verbreitung irischer Chormusik, wie auch in der Aufführung weltweiter Literatur für das heimische Publikum. Der Chor hat mittlerweile mehr als 50 Werke uraufgeführt.

Die New Dublin Voices wurden bei bedeutenden Wettbewerben in Frankreich, Ungarn, Deutschland und anderen Ländern ausgezeichnet. Die jüngsten Erfolge sind der Gewinn des 1. Preises beim Internationalen Chorwettbewerb Béla Bartók 2018 in Debrecen, Ungarn, sowie der Grand Prix-Sieg bei der International Baltic Sea Choir Competition 2017 in Jurmala, Lettland. Frühere Auszeichnungen waren unter anderem der 1. Preis beim Cork International Choral Festival 2015 und der Gewinn des Grand Prix beim Concorso Polifonico Internazionale Guido d'Arezzo 2013.

Der Chor konzertiert regelmäßig bei bedeutenden internationalen Festivals, wie dem Weltchorsymposium 2017 in Barcelona und dem Gala Konzert der Association of British Choral Directors Annual Convention 2018.

 

Dirigentin: Bernie Sherlock

Bernie Sherlock ist international angesehen als Chorexpertin, Jurorin und Dirigierlehrerin. Sie unterrichtet am DIT Conservatory of Music and Drama and Artistic in Dublin und ist Künstlerische Leiterin der jährlichen International Conducting Summer School der irischen Chorleitervereinigung. Bernie Sherlock wurde für ihr Dirigieren und ihre Werkinterpretationen mehrfach ausgezeichnet.

 

www.newdublinvoices.com

 

 

Intrada • Moskau / Russland

Das junge Vokalensemble Intrada zeichnet sich durch ein hohes professionelles Niveau und seinen besonderen Stil aus. 2006 in Moskau gegründet, konzertierten die Sängerinnen und Sänger bereits in den angesehensten Konzertsälen Russlands und traten international gemeinsam mit renommierten Ensembles und Dirigenten wie Frieder Bernius und Hans-Christoph Rademann auf. 2014 haben Intrada und Peter Phillips das Gedenkfestival für Sir John Tavener initiiert. 2017 gab Intrada sein Debüt bei den Dresdner Musikfestspielen.

Intrada zeichnet sich für zahlreiche russische Erstaufführungen zeitgenössischer Werke des 20. Jahrhunderts verantwortlich, darunter die Messe für Doppelchor von F. Martin und "The little Match Girl Passion" von David Lang. 2018 wurde Intrada von der Zeitschrift "Musikalisches Leben" als bester Chor Moskaus ausgezeichnet.

 

Dirigentin: Ekaterina Antonenko

Ekaterina Antonenko studierte Chorleitung am staatlichen Moskauer Peter-Iljitsch-Tschaikowski-Konservatorium. Von 2010 bis 2012 studierte sie als DAAD-Stipendiatin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Marcus Creed. Es folgten Meisterkurse bei Frieder Bernius, Marc Minowski und Hans-Christoph Rademann, mit dem sie bereits mehrfach mit dem RIAS-Kammerchor und dem Dresdner Kammerchor zusammenarbeitete. Seit 2012 unterrichtet Ekaterina Antonenko am Tschaikowski-Konservatorium.

 

http://intrada-ensemble.ru/de/

 

 

Härlanda Kammarkör • Göteborg / Schweden

Der Härlanda Kammarkör wurde 2007 gegründet und hat sich seither ein breites Repertoire an Literatur aus verschiedenen Epochen, von Claudio Monteverdis "Marienvesper" bis zu John Taveners "Ikon of Light", erarbeitet. Darüber hinaus hat der Chor eine CD mit schwedischer Folkloremusik aufgenommen.

Die Sängerinnen und Sänger des Härlanda Kammerchors sind zum überwiegenden Teil MusikstudentInnen, die dem Chor seinen jugendlich frischen und doch reifen Klang verleihen. Neben regelmäßigen Auftritten in der Härlanda Kirche Göteborg konzertiert der Chor auch international.

 

Dirigent: David Molin

Der Gründer und Leiter des Härlanda Kammerchors, David Molin, ist Kirchenmusiker an der Härlanda Kirche Göteborg. Er ist selbst erfahrener Chorsänger und sang in renommierten Chören, wie dem Simon Phipps Vocal Ensemble, heute bekannt als Schwedischer Kammerchor. Als Dirigent bildete sich David Molin in Meisterkursen bei Stefan Parkman, Denis Rouger und Jörg-Peter Weigle fort.

 

www.harlandakammarkor.se

 

 

University of the Philippines Los Baños Choral Ensemble • Los Baños / Philippinen

Das University of the Philippines Los Baños Choral Ensemble vertritt seit 1991 als offizieller Chor die Universität von Los Baños. Die Sängerinnen und Sänger wollen im wissenschaftlich geprägten Umfeld der Hochschule ein Bewusstsein für die Schönheit der Künste schaffen. Der Chor singt regelmäßig bei Hochschulveranstaltungen, organisiert aber auch Chorworkshops und Konzertreisen auf den Philippinen. Größere Tourneen führten den Chor durch Asien, Europa und Australien. Als Sieger des 3. Andrea O. Veneracion International Choral Festival vertritt der Chor sein Heimatland beim 1. Asia Choral Grand Prix im Juli 2019.

 

Dirigent: Roijin G. Suarez

Seit 2009 ist Roijin Galaruan Suarez Mitglied des University of the Philippines Los Baños Choral Ensemble und seit 2017 dessen Dirigent. Er besuchte Meisterkurse u.a. bei Mark Anthony Carpio und den Philippine Madrigal Singers. Beim 10. Orientale Concentus International Choral Festival Singapur 2017 wurde er mit dem Preis für den besten Nachwuchsdirigenten ausgezeichnet.

 

Facebook-Seite

 

 

Los Cantantes de Manila • Manila / Philippinen

Los Cantantes de Manila bringt musikbegeisterte StudentInnen und BerufsanfängerInnen zusammen. Seit der Gründung 2014 konnte der Chor unter Darwin Vargas bereits mehrere nationale Wettbewerbe gewinnen und hat auch international überzeugt. Der Chor gewann u.a. erste Preise beim Singapore International Choral Festival 2018 und beim Internationalen Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf 2017 in der Kategorie Populäre Chormusik. Das Repertoire des Chores reicht von alter geistlicher Musik bis hin zu zeitgenössischer Popmusik.

 

Dirigent: Darwin B. Vargas

Darwin Vargas kam über das Singen zum Dirigieren. 2004 wurde er Chorleitungsassistent bei A Cappella Manila. 2005 wurde er Mitglied des University of the East Chorale unter Anna Tabita Abeleda-Piquero. Durch den Kontakt zu europäischen Chören sowie die Teilnahme an verschiedenen Workshops entwickelte er sein musikalisches Wissen weiter. Er übernahm die Organisation mehrerer Meisterkurse für Chöre auf den Philippinen, wo er mit namhaften Dirigenten wie Brady Allred, Vytautas Miškinis und Fred Sjöberg zusammenarbeitete. Derzeit ist Darwin Vargas u.a. musikalischer Leiter des University of the East Chorale und von Los Cantantes de Manila.

 

www.loscantantesdemanila.weebly.com

 

 

Imusicapella • Imus / Philippinen

Imusicapella wurde 2002 als Kirchenchor der Imus Cathedral und der St. Peregrine Chapel in Imus Cavite auf den Philippinen gegründet. Der Laienchor vereint junge SängerInnen aus der philippinischen Provinz Cavite. Neben dem regelmäßigen Musizieren in den Gottesdiensten seiner Heimatgemeinde unternahm der Chor seit seiner Gründung zehn internationale Konzertreisen in Europa, Nordamerika und Asien und gewann zahlreiche erste Preise bei internationalen Wettbewerben u.a. in Varna, Tours, Debrecen, Busan und Takarazuka.

 

Dirigent: Tristan Caliston Ignacio

Tristan C. Ignacio (*1977) ist der Gründer und Dirigent von Imusicapella. Als Dirigent wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. beim internationalen Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf 2007 und jüngst beim Internationalen Chorwettbewerb Béla Bártok 2018 in Debrecen. In seiner Heimat wurde ihm für seine herausragenden Leistungen im Bereich Musik der Gawad Heneral Emilio Agiunaldo verliehen, die höchste Auszeichnung, die von der Provinz Cavite vergeben wird.

 

www.imusicapella.de

 

 

Georgia Southern Chorale • Statesboro (GA) / USA

Der Georgia Southern Chorale ist das musikalische Aushängeschild der Georgia Southern University. Er vereint GesangsstudentInnen wie auch gesanglich talentierte Studierende anderer Fachrichtungen. Das Repertoire des Chors umfasst Stücke aus allen Stilen und Epochen, vorwiegend A-cappella-Literatur und Werke mit Orchesterbegleitung.

Neben zahlreichen Konzerten an der Hochschule sang der Chor bereits bei Konferenzen der American Choral Directors Association, der National Collegiate Choral Organization und der National Association for Music Education. Der Chor gewann zahlreiche Preise, unter anderem beim 4. Internationalen Anton Bruckner Chorwettbewerb in Linz 2013 und dem "Laurea Mundi Budapest" Festival of Choral Music 2016.

 

Dirigentin: Dr. Shannon Jeffreys

Dr. Shannon Jeffreys war als Lehrerin am Erskine College Washington und am Andrew College Cuthbert tätig, bevor sie als Professorin für Dirigieren und Musikerziehung an die Georgia Southern University Statesboro berufen wurde.

Shannon Jeffreys ist als Preisrichterin, Dozentin und Gastdirigentin in ganz Amerika tätig und als Jurymitglied auch in Europa unterwegs. Sie ist Mitglied im Artistic Committee der Organisation "Music for All - National Choral Festivals".

 

Facebook-Seite

 

 

Rutgers University Kirkpatrick Choir • North Brunswick (NJ) / USA

Der Rutgers University Kirkpatrick Choir ist der Konzertchor der Mason Gross School of Arts an der Rutgers University. Die Chorarbeit soll die theoretische Ausbildung der Studierenden durch das aktive Konzertieren ergänzen. Aus diesem Grund ist das Repertoire sehr breit angelegt und reicht von bekannten Chor-und Orchesterwerken über Barockmusik, begleitet von historischen Instrumenten, bis hin zu Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.

Aufgrund seiner herausragenden Leistungen bei der Aufführung zeitgenössischer Musik wurde der Chor vom Milken Archive of American Jewish Music beautragt, Miriam Gideons "Sacred Service" aufzunehmen. Die Aufnahme wurde als Teil eines mehrjährigen umfangreichen Aufnahmeprojektes des Archives veröffentlicht. Weitere CD-Einspielungen sind u.a. bei Naxos erschienen.

 

Dirigent: Patrick Gardner

Patrick Gardner ist Professor an der Mason Gross School of the Arts. Als Dirigent zahlreicher Uraufführungen erhielt er große Anerkennung namhafter amerikanischer Komponisten wie William Bolcom, Jennifer Higdon und Tarik O'Regan. Seine Aufführung mit Werken von Lou Harrison an der Trinity Wall Street NYC wurde von der New York Times in der Liste der "Best Classical Performances of 2017" veröffentlicht.

 

https://kirkpatrickchoir.instantencore.com/web/home.aspx

 

 

Pacific Lutheran University Choir of the West • Tacoma (WA) / USA

Der Choir of the West ist das führende Vokalensemble der Pacific Lutheran University in Washington und wurde bereits 1926 gegründet. Der Chor trat mehrfach bei Konferenzen der National Association for Music Education und der American Choral Directors Association auf. Konzertreisen führten die SängerInnen nach Europa und Asien. International ausgezeichnet wurde der Chor unter anderem beim Harmonie Festival Lindenholzhausen 2011 und dem 5. Internationalen Anton Bruckner Chorwettbewerb in Linz 2015.

Der Choir of the West wirkt regelmäßig bei Uraufführungen renommierter Komponisten mit. 2017 war er an der US-amerikanischen Erstaufführung von Ēriks Ešenvalds' "Nordic Light Symphony" beteiligt. Im April 2018 arbeiteten die SängerInnen eine Woche lang mit Ešenvalds an einer Aufnahme von A-cappella-Werken, die 2019 veröffentlicht werden soll.

 

Dirigent: Richard Nance

Der Chorleiter, Komponist und Musikpädagoge Richard Nance unterrichtet seit 1992 an der Pacific Lutheran University. Er veröffentlichte zahlreiche Kompositionen, darunter auch viele Auftragswerke bei Walton Music, Hinshaw Music und Colla Voce. 2011 und 2013 wurde er mit dem American Prize for Choral Conducting ausgezeichnet. Seit 1977 ist Richard Nance in verschiedenen Ämtern für die American Choral Directors Association aktiv.

 

www.plu.edu/choir

 

 

Eröffnungskonzert

Dresdner Kammerchor

Strahlend, transparent, homogen und flexibel: Für seine einzigartige Klangkultur wird der Dresdner Kammerchor international geschätzt. Der Künstlerische Leiter Hans-Christoph Rademann prägte diesen unverwechselbaren Klang seit der Gründung 1985 und führte den Chor zu weltweitem Renommee.

Das vielfältige Repertoire des Chores hat sein Fundament in der Barockmusik, besonderer Schwerpunkt ist die sächsische Hofmusik. Als kultureller Botschafter Dresdens und Sachsens pflegt und erschließt der Chor das musikalische Erbe der Region und macht es einem internationalen Publikum bekannt.

Neben der Chorsinfonik aus Klassik und Romantik liegt ein weiterer Repertoire-Fokus auf anspruchsvollen A-cappella-Werken des 19. und 20. Jahrhunderts, dazu zählt Musik von Johannes Brahms, Max Reger, Olivier Messiaen, Francis Poulenc, Arnold Schönberg und Herman Berlinski. Seit Jahren widmet sich der Dresdner Kammerchor intensiv der modernen und zeitgenössischen Musik mit Uraufführungen, Erstaufführungen und eigenen Auftragswerken. Dieses Engagement vertiefen auch vielfältige Musikvermittlungs- und Nachwuchsprojekte. 2009 initiierten Hans-Christoph Rademann und der Dresdner Kammerchor die Dresdner Chorwerkstatt für Neue Musik. Für seine Verdienste um die zeitgenössische Chormusik wurde der Chor mit einem Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung ausgezeichnet.

Der Dresdner Kammerchor gastiert in Musikzentren und bei Festivals in ganz Europa. Seinen Wurzeln bleibt der Dresdner Kammerchor durch eine Kooperation mit der Hochschule für Musik Dresden verbunden.

 

Dirigent: Michael Alber

Von 1993 bis 2012 war Michael Alber Chordirektor des Staatsopernchors Stuttgart, mit dem er in dieser Zeit insgesamt neun Mal (zuletzt in seiner Abschiedssaison) den Titel "Opernchor des Jahres" errang. Seit 2012 ist er Professor für Chorleitung an der staatlichen Hochschule für Musik Trossingen.

Zahlreiche Konzerte, Einstudierungen und Produktionen verbinden ihn seit langem regelmäßig mit dem RIAS Kammerchor, dem Chor des Bayerischen Rundfunks, dem SWR Vokalensemble und dem Choeur Radio France. Weitere Engagements führten ihn zur Ruhrtriennale, wo er mit ChorWerk Ruhr mehrere Opern, darunter Helmut Lachenmanns "Mädchen mit den Schwefelhölzern" erarbeitete und Konzerte mit Werken von Lachenmann und Stockhausen dirigierte.

Michael Alber ist Dirigent zahlreicher Uraufführungen und stilistisch vielseitig interessiert. Er pflegt sowohl die kammermusikalisch besetzte A-cappella-Literatur aller Epochen, als auch die großbesetzte oratorische Literatur und Chorsinfonik.

 

www.dresdner-kammerchor.de

 

 

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.